Die Vorsorgeuntersuchung für Männer

Würden die deutschen Männer Ihren Körper wie Ihr Auto behandeln wären wohl viele tödliche Krebserkrankungen jährlich vermeidbar. Nicht nur unser Auto braucht eine jährliche Inspektion sondern auch unser Körper.

Die Krankenversicherungen sind schon seit langem Bereit die Kosten für eine Vorsorgeuntersuchung zu übernehmen. Zusätzlich gibt es neuere Vorsorgeuntersuchungen, besonders im Laborbereich, für die bis jetzt noch keine Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenversicherung besteht.

Die Preise dafür liegen aber in einem moderaten Bereich. Hier gibt es die wichtigsten Fragen zur privaten Krankenversicherung die man kennen sollte.

Übersicht Vorsorgeleistungen der gesetzlichen Krankenversicherung für Männer

Gesundheits – Check upkörperliche Untersuchung Glukose, Cholesterin, Urin Beratungsgesprächab 35 Jalle 2 Jahre
HautkrebsInspektion der Hautab 20 Jjährlich
ProstatakrebsAnamnese, Inspektion und Tasten der Prostata, und des Äusseren Genitalesab 45 Jjährlich
DarmkrebsKoloskopie oder
Test auf Blut im Stuhl
ab 55 J
ab 35 J
alle 10 Jahre
jährlich

Zusätzliche Selbstzahler Vorsorgeleistungen

HerzinfarktLipoprotein, Homocysteinab 40 Jalle 2 Jahre
HerzinsuffizienzNT-proBNPab 40 Jalle 2 Jahre
OsteoporoseBeta CrossLaps (CTX)ab 60 Jjährlich
HormonstatusTestosteronindiv.nach Befindlichkeit

Beim Gesundheits Check Up wird nach Frühzeichen einer Erkrankung gesucht wie zum Beispiel Nierenerkrankungen, Diabetes mellitus (Blutzuckerkrankheit und Herz Kreislauf Erkrankungen. Bei der Anamnese Erhebung (ärztliches Nachfragen) werden die Lebensgewohnheiten und Risikofaktoren erörtert.

Sollten einige Faktoren für eine mögliche beginnende Erkrankung positiv sein werden weitere Untersuchungen durchgeführt. Eine Vorsorgeuntersuchung soll also Krankheiten, oder die Tendenz dazu, so früh wie möglich erkennen. Jeder Allgemeinmediziner bietet diese Form der Vorsorgeuntersuchung an und sollte in 2 jährigem Abstand durchgeführt werden.

med. Redaktion Dr. med. Werner Kellner
Aktualisierung 10.07.2010

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen