Kala Azar (viszerale Leishmaniase, schwarzes Fieber)

         

Kala Azar (viszerale Leishmaniase, schwarzes Fieber) Themen

  • Kala Azar
  • Infektionsweg
  • Symptome
  • Diagnose
  • Therapie
  • Besonderheiten
  • Vorbeugung
  • Kala-Azar („Schwarzes Fieber“) ist eine Infektion mit tierischen Einzellern (Protozoen) aus der Gattung Leishmania. Leishmaniasen werden durch verschiedene Arten ausgelöst und entwickeln unterschiedliche Krankheitsbilder (siehe dazu auch den Lexikonartikel „Leishmaniose“). Im Falle von Kala-Azar handelt es sich um eine Infektion mit der Arten Leishmania donovani oder Leishmania infantum. Sie rufen eine schwere Allgemeininfektion hervor, die unbehandelt nach sechs Monaten bis zu zwei Jahren fast immer tödlich verläuft. Jährlich erkranken ungefähr 500 000 Menschen weltweit. Die Verbreitungsgebiete sind Bangladesch, Indien, Brasilien, Nepal und der Sudan.

    med. Redaktion Dr. med. Werner Kellner
    Aktualisierung 23.9.2007

    Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
    Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen