Steißbeinschmerzen

Hinter dem medizinischen Begriff „Kokzygodynie“ verbergen sich Schmerzen im Steißbeinbereich. Kokzygodynie leitet sich aus dem Griechischen ab und bedeutet so viel wie Kuckucksbein. Dieses Kuckucksbein oder Steißbein (Os coccygis) bildet das untere Ende der Wirbelsäule. Evolutionsgeschichtlich handelt es sich um das zurückgebildete Schwanzskelett der Wirbeltiere.

 

Von Schmerzen im Steißbeinbereich sind Frauen häufiger betroffen als Männer. Die meist als sehr stark empfundenen Schmerzen entwickeln sich oft über Jahre hinweg – werden also chronisch -, heilen bisweilen aber auch spontan aus.

 

med. Redaktion Dr. med. Werner Kellner
Aktualisierung 28.06.2007

Informationen über Steißbeinschmerzen
Deutsche Schmerzhilfe e.V.
 

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen