Augeninfektion

         

Augeninfektion Themen

  • Augeninfektion
  • Bindehautentzündung (Konjunktivitis)
  • Trachom
  • Einschlusskonjunktivitis
  • Hornhautinfektion
  • Gerstenkorn (Hordeolum)
  • Lidrandentzündung (Blepharitis)
  • Die Augen sind auf vielfältige Weise vor schädlichen äußeren Einflüssen geschützt. Durch die Einbettung des Auges in die Augenhöhle wird vor allem mechanischen Schädigungen entgegengewirkt. Der schnelle Lidschlussreflex schützt die Augen vor Fremdkörpern, die sich auf das Auge zubewegen. Die salzige Tränenflüssigkeit, die die Augenfläche ständig befeuchtet, enthält sogar Antikörper, die das Auge vor Infektionen schützen.

    Trotzdem gelingt es Infektionskeimen, wie Bakterien, Viren und Pilzen, immer wieder, die Schutzmechanismen zu überwinden. Mechanische Reizungen, wie das Tragen von Kontaktlinsen, stundenlanges Starren auf einen PC-Bildschirm, Wind oder Tauchen im Chlorwasser, begünstigen oft eine Infektion.

    Je nach Infektionsort werden verschiedene Augenerkrankungen unterschieden. Die Behandlung richtet sich nach dem zu Grunde liegenden Erreger.

    med. Redaktion Dr. med. Werner Kellner
    Aktualisierung 3.9.2007

    Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
    Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen