Ismakogie

Ismakogie ist die Abkürzung für „Ideale Schwingungsrhythmik der Muskulatur im Alltagsleben nach körpereigenen Ordnungsgesetzten“. Bei dieser Methode kontrolliert man seinen Körper bei alltäglichen Aktivitäten wie Sitzen, Liegen und Stehen. Fehlhaltungen werden korrigiert, Verspannungen lösen sich dadurch. Die Ismakogie kräftigt die Muskulatur und stärkt die Gelenke und die Wirbelsäule. Sie ist besonders bei Schmerzen des Bewegungsapparats geeignet.

Ismakogie – Was ist das eigentlich?
Gesund und aktiv mit Ismakogie
 

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.