Altersflecken entfernen

Wie kann man die Altersflecken beseitigen?

Zur kurzfristigen Übertünchung der Flecken stehen extrem stark deckende Make-ups (Camouflage) zur Verfügung. Bei der Farbauswahl und der Auftragetechnik sollte die ersten Male eine kosmetische Fachkraft helfen.

Dauerhaftes Verschwinden der Flecken kann mit Bleichcremes (bsp. synthetisch hergestellt Bleichstoffe) erreicht werden. Es können jedoch dauerhafte, unerwünschte Fehlpigmentierungen auftreten, die dann auch bestehen bleiben. Andere Methoden zielen darauf ab, die oberste Hautschicht abzuschälen, zum Beispiel chemisch mit Fruchtsäuren. Dies kann zu Hautreizungen führen. Oft ist Sonneneinstrahlung dann zu meiden, da sie zusätzlich zu Hautreizungen führt.

Weitere Methoden diese Hautschicht zur Erneuerung anzuregen, kann durch mechanisches Abschleifen oder durch Kälteeinwirkung (= Vereisen der obersten Hautschicht mit flüssigem Stickstoff) geschehen. Die behandelten Hautareale verschorfen und es bildet sich darunter normal pigmentierte Haut. In der Regenerationszeit ist jedoch strikt die Sonne zu meiden und es sollten Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor aufgetragen werden.

Gezielter und unter Schonung der umgebenden Hautpartien lassen sich die Altersflecken durch verschiedene Laser (bsp. Rubinlaser, Erbium YAG, Alexandrit-Laser) entfernen. Auch hier sollte nach der Behandlung die Sonne gemieden werden, bis die betroffenen Hautareale abgeheilt sind.

med. Redaktion Dr. med. Werner Kellner
Aktualisierung 3.9.2007

 Altersflecken (engl. senile pigmentation) Themen:

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.