Mono- und oligoartikuläre juvenile Arthritis (Sakroiliitis Typ)

Besonders die Gelenke der unteren Extremitäten sind betroffen. Im Röntgenbild ist eine Entzündung des Kreuzbein-Darmbein-Gelenks zu beobachten (Sakroiliitis). Begleitend treten Fersenschmerzen oder Schmerzen an der Achillessehne auf.

Bei 75% der Erkrankten findet sich der Gewebemarker HLA B27 (= HLA-B27 positiv). Häufig ist auch eine Entzündung der Regenbogenhaut zu beobachten. Der Erkrankungsbeginn liegt um das 10. Lebensjahr.

Jungen sind 10mal häufiger betroffen als Mädchen. Im Gegensatz zur frühkindlichen Form findet sich hier eine oft heftigere Symptomatik. Die Abheilung verläuft ohne das Zurückbleiben von Dauerschäden.

Ein Übergang in die Bechterewsche Krankheit (siehe dazu auch den Lexikonartikel Morbus Bechterew) ist möglich. Allgemein kann gesagt werden, dass oligoartikuläre Verlaufsformen eine günstigere Prognose haben, als polyartikuläre.

med. Redaktion Dr. med. Werner Kellner
Aktualisierung 11.07.2007

Informationen über HLA B27
Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew e.V.
 

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.