Lage und Funktion des Zwölffingerdarmes

Der Zwölffingerdarm (= Duodenum) ist jener Teil des Dünndarms, der sich direkt an den Magen anschließt. Er liegt im Oberbauch und ist etwa 25 Zentimeter lang und c-förmig gekrümmt. Am häufigsten finden sich die Geschwüre im sogenannten Bulbus duodeni (= Zwölffingerdarmballon), einer rundlichen Auftreibung am Beginn des Zwölffingerdarms.

Zu seinem Eigenschutz produziert der Zwölffingerdarm in speziellen Zellen einen Schleim, der den saueren Nahrungsbrei aus dem Magen neutralisiert. Dieser Brei wird hier auch mit der Galle und den Verdauungsenzymen aus der Bauchspeicheldrüse vermischt.

Die biologische Funktion des Dünndarms besteht in der Resorption (= Aufnahme) der bereits aufgespaltenen Nahrungsbestandteile.

med. Redaktion Dr. med. Werner Kellner
Aktualisierung 5.11.2007

Weitere Informationen:

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.