Sanikel (Sanicula)

Gattung der Familie Doldenträger mit 5 zähnigem Kelchrand, aufrechten Blumenblättern, wenig strahlenden Dolden, gemischten, weißen oder rötlichen Blüten und fast kugeliger Spaltfrucht. Der gemeine Sanikel (S. europaea), kommt in allen gebirgigen und schattigen Wäldern vor, hat eine holzige, schwarze Wurzel, die langgestielte, 6 cm lange und 9 cm breite Blätter treibt, zwischen denen sich ein 60 cm hoher, oben 3 fach geteilter Stängel, mit weißen Doldenblumen befindet.

Anwendung

Wurzel und Blätter sind ein vortreffliches Wundmittel, außerdem benützt man sie zur Heilung von inneren und äußeren Geschwüren, sowie zur Zerteilung und Aufsaugung von inneren Blutextravasaten.

 

Umrechnungstabelle für das Kräuterlexikon::
1 Unze = ca. 30 gr.
1 Graun = ca. 0,063 gr.
1 Drachme = ca. 3,75 gr.
1 Drachme = 3 Scrupel

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen