Hauswurz (Sempervivum)

Gattung der Familie Grassulaceen mit 6 bis 20 zähnigem Kelche, 6 bis 10 am Grunde verbundenen Blumenblättern und Balgkapseln. Die gemeine Hauswurz (S. tectorum), hat eine ausdauernde Wurzel und zahlreiche kurze Stämmchen, die an der Spitze eine Rosette von fleischigen, gewimperten, länglichen Blättern tragen. Die rosenroten Blüten kommen auf besonderen, 30 bis 50 cm hohen Stängel an einseitigen Trugdolden hervor.

Anwendung

Die frischen, schwachsäuerlich herb und etwas salzig schmeckenden Blätter werden ihrer kühlende besänftigenden Eigenschaften wegen gegen Fieberhitze, Entzündungen, Ruhren, Blutflüsse, Blasenkrankheiten und beim Skorbut, äußerlich aber bei Geschwüren, Verbrennungen, Wunden, sowie zur Vertreibung von Sommersprossen, Warzen und Hühneraugen gebraucht.

Umrechnungstabelle für das Kräuterlexikon::
1 Unze = ca. 30 gr.
1 Graun = ca. 0,063 gr.
1 Drachme = ca. 3,75 gr.
1 Drachme = 3 Scrupel

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen