Thyreoglobulin (Tg)

Thyreoglobulin (Tg) ist ein in der Schilddrüse gebildetes Glykoprotein (Eiweißstoff mit Kohlenhydratanteil). Es dient der Produktion und Speicherung der Schilddrüsenhormone Trijodthyronin (T3) und Thyroxin (T4). Bei gesunden Menschen ist es nur in geringen Konzentrationen im Blut nachweisbar.

Was kann Anlass der Thyreoglobulin – Bestimmung sein?

Die Tg-Laborwerte dienen der Verlaufsbeurteilung des differenzierten Schilddrüsenkarzinoms nach einer operativen Entfernung der Schilddrüse und Radiojodtherapie. Anlass ihrer Bestimmung kann aber auch eine Schilddrüsenentzündung mit zerstörerischem Potenzial oder eine vermutete Überdosierung von Schilddrüsenhormonen sein.

Was sind die Referenz- Normalwerte von Thyreoglobulin?

Thyreoglobulin kann aus dem Blutserum und Blutplasma bestimmt werden. Seine Konzentration muss immer mit der gleichen Methode ermittelt werden, da die Werte je nach Untersuchungsmethode schwanken.

Folgende Werte liegen im Normbereich:

Erwachsene (normale Schilddrüsenfunktion, normales TSH):3 – 50 µU/l
Patienten (nach Entfernung der Schilddrüse, supprimiertes TSH):< 0,5 µU/l

Was kann ein erhöhter Thyreoglobulin Wert bedeuten?

Erhöhte Thyreoglobulin-Werte deuten auf folgende Erkrankungen hin:

  • Morbus Basedow;
  • •Schilddrüsenadenom (autonom): häufiger, gutartiger Schilddrüsentumor;
  • •Thyreoiditis de Quervain (Schilddrüsenentzündung mit Zerstörung von Schilddrüsengewebe);
  • •Schilddrüsenvergrößerung (besonders Knotenstruma);
  • •Tumormetastasen, wenn die Schilddrüse entfernt wurde (Wert mehrmals bestimmen!).

Was können erniedrigte Thyreoglobulin – Werte bedeuten?

Erniedrigte Tg-Laborwerte können ein Hinweis auf eine fehlende Schilddrüsenanlage bei angeborener Schilddrüsenunterfunktion sein. Genauer sollte dieser Befund durch eine Schilddrüsenszintigraphie abgeklärt werden.

Zudem findet man niedrige oder nicht messbare Tg-Werte bei absichtlicher (v.a. zur Gewichtsreduktion) oder versehentlicher Überdosierung von Schilddrüsenhormonen. Gleichzeitig findet man dann stark erhöhte T3- und/oder T4-Werte.

Was beeinflusst die Thyreoglobulin Werte?

Antikörper gegen Thyreoglobulin können die Werte beeinflussen.

Quelle: Thomas, Labor und Diagnose
med. Redaktion Dr. med. Werner Kellner
Aktualisierung 23.02.2009

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen