Beinwell (Symphytum)

Gattung der Familie Boragiaceen mit fünfteiligen Kelche, fünfzähniger, walzigglockiger Blumenkrone, fünf Staubgefäße, vier nüsschenartige freie Schließfrüchte. Der gemeine Beinwell (S. officinale) Beinwurz, Schwarzwurz, Wallwurz hat eine dicke fleischige möhrenartige, ästige, außen schwarze innen weiße Wurzel; die dunkelgrünen, auf beiden Flächen sehr rauchen Blätter sind eirund, lanzettförmig und laufen an dem Stängel herab. Die glockenförmigen Blumen sind violett und hie und da auch weiß.

Anwendung

Die Wurzel ist geruchlos, stark schleimig um gelind adstringierend und wird vorzüglich gegen Blutspeien, Durchfälle, Ruhren, auch bei inneren Geschwüren, dann äußerlich als Breiumschlag bei Knochenbrüchen, Gedärmbrüchen usw. angewendet. Die Blüten gebraucht man als Tee gegen den Katarrh.

Umrechnungstabelle für das Kräuterlexikon:
1 Unze = ca. 30 gr.
1 Graun = ca. 0,063 gr.
1 Drachme = ca. 3,75 gr.
1 Drachme = 3 Scrupel

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen