Der alljährliche Weltnichtrauchertag

Der Weltnichtrauchertag wurde am 31.5.1987 von der Weltgesundheitsorganisation WHO ausgerufen und findet seit dem jedes Jahr statt. Anlässlich dieses Tages gibt es jedes Jahr auch ein anderes Motto, unter dem dieser Tag dann steht.

Aktionen, Pressemitteilungen oder andere Initiativen gegen das Rauchen werden immer zur Zeit des Weltnichtrauchertages durchgeführt um wieder und wieder auf die Gefahren des Rauchens hinzuweisen.

In Deutschland wird dies von der Deutschen Krebshilfe e.V. und dem Aktionsbündnis Nichtrauchen forciert.

Ob Forderungen nach einem gesetzlichen Schutz der Nichtraucher oder das Aufhängen der Plakatw für die jeweilige Aktion, Informationsveranstaltungen zu planen und auszuführen gehört alles zu deren Aufgaben. Freiwillige Helfer werden immer gerne gesehen.

Der Weltnichtrauchertag steht jedes Jahr unter einem anderen Thema und wird von der WHO festgelegt.

Seit 1993 gab es folgende Mottos:

  • 1993: Rauchfreies Gesundheitswesen – rauchfreie Welt!
  • 1994: Die Medien und das Rauchen: informieren, nicht verführen!
  • 1995: Rauchen kommt uns teurer als wir denken!
  • 1996: Sportler und Künstler rauchen nicht!
  • 1997: Gemeinsam für eine rauchfreie Welt!
  • 1998: Rauchfrei aufwachsen!
  • 1999: Rauchfrei ins nächste Jahrtausend!
  • 2000: Lass dich nicht für dumm verkaufen! Tabak ist der Killer!
  • 2001: Rauchfreie Luft für freie Bürger!
  • 2002: Ja zum Sport heißt Nein zum Tabak!
  • 2003: Film und Fernsehen: Mit Schall ohne Rauch!
  • 2004: Wer raucht, ist arm dran.
  • 2005: Schluss mit süchtig! – Wir helfen Rauchern. Die Gesundheitsberufe.
  • 2006: Tabak: Tödlich in jeder Form
  • 2007: Rauchfrei genießen
  • 2008: Rauchfreie Jugend

Auch die nächsten Jahre wird es den Weltnichtrauchertag geben und versuchen Menschen vor den Gefahren des Rauchens zu warnen und Kinder davor zu schützen.

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen