Dürrwurz (Conyza)

Gattung der zur Familie Korbblütler gehörigen Unterfamilie Asteroideen mit dachziegeliger Hülldecke, vielreihigen, weiblichen Randblüten, fadenförmigen, zwei- bis dreizähnigen Blumenkronen und geschwänztem Staubbeutel. Die gemeine Dürrwurz (C. squarrosa), großes Mückenkraut, großes Flöhkraut, gelbe Münze, hat einen dicken Wurzelstock, 60 bis 90 cm hohen, aufrechten, doldentraubigen, weichhaarigen, unten dünnfilzigen Blättern, gelben Blumenkronen, kahlem Hauptfruchtboden und gefurchten Schließfrüchten; findet sich an Zäunen.

Anwendung

Gerieben verbreiten die Blätter einen angenehmen, gewürzhaften Geruch und haben einen bitteren, aromatischen Geschmack, daher sie gegen Magenschwäche, Blähungen, Krätze, sowie als harn- und schweißtreibendes Mittel angewendet werden. Die zerquetschten Blätter auf Wunden gelegt, wirken daselbst sehr heilsam.

Umrechnungstabelle für das Kräuterlexikon:
1 Unze = ca. 30 gr.
1 Graun = ca. 0,063 gr.
1 Drachme = ca. 3,75 gr.
1 Drachme = 3 Scrupel

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen