Lutz Diät

Die Lutz-Diät gehört genauso wie die Atkins-Diät zu den fettreichen Diäten. Hier wird ebenfalls eine fett- und eiweißreiche Ernährung empfohlen. Tierische Fette und Eiweiße dürfen uneingeschränkt zugeführt werden. Fisch, Fleisch, Wurst, Käse, Eier, Salat, Obst und Gemüse sind erlaubt, aber im Unterschied zu der Atkins-Diät muß man auf kohlenhydratreiche Lebensmitteln wie Nudeln, Reis, Brot und Süßigkeiten nicht vollständig verzichten. Die tägliche Kohlenhydratzufuhr darf 72 Gramm nicht überschreiten, was für den menschlichen Organismus viel zu wenig ist. Der Körper wird gezwungen Eiweiß und Fette statt Kohlenhydrate als Hauptenergielieferant zu nutzen. Es kann dann zu erhöhte Blutfettwerte führen, die Herz-Kreislauf-Beschwerden hervorrufen. Die Nieren und Leber werden ebenfalls stark belastet und es treten gelegentlich Gichtanfälle auf. Diese Diät ist nicht geeignet für eine gesunde Ernährung, sie ist viel zu einseitig und man nimmt Fette einfach unkontrolliert zu sich, ohne darauf zu achten, ob sie hochwertige, mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind. Man nimmt zwar ab, aber der Jo-Jo-Effekt wird besonders begünstigt. Es wird empfohlen sie nur unter ärztlicher Aufsicht durchzuführen.

 

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen