Akelei (Aquilegia, Aglei, Ackerlei)

Gattung der Familie Hahnenfußgewächse. Die Staude wird 60 bis 90 cm hoch und erneuert sich jedes Frühjahr aus der Wurzel. Ihre dünnen Stängel teilen sich in viele Zweige, an welchen die sonderbar gestalteten Blumen sitzen. Die gemeine Akelei (A. vulgaris), hat auf langen Stielen sitzende Blätter, deren Farbe ein sanftes, ins perlfarbene spielende Grün ist. Sie wächst wild in vielen schattigen Waldungen Deutschlands. Die Alpen-Akelei (A. alpina), hat feine Blätter mit tief dreigespaltenen Blättchen und bogige Sporen an den Blumenblättern, dabei eine große Himmelblaue Blüte.

Anwendung

Die Wurzel, Blätter und Blumen werden nicht mehr gebraucht, dagegen die kleinen Schwarzglänzenden Samen, die einen öligschleimigen Kern haben. Von diesem zerquetschten Samen gibt man bei Leberverstopfungen, hitzigen Krankheiten und Gelbsucht täglich mehrere Male einen Kaffeelöffel voll.

 

Umrechnungstabelle für das Kräuterlexikon::
1 Unze = ca. 30 gr.
1 Graun = ca. 0,063 gr.
1 Drachme = ca. 3,75 gr.
1 Drachme = 3 Scrupel

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.