Panikattacken (Panik) durch Koffein

Bei Patienten, die an Panikattacken oder an Depressionen leiden verursacht der Verzehr von größerer Menge Koffein häufig starke Panikreaktionen – behaupten brasilianische Wissenschaftler.

Die Ergebnisse der neuen Forschung wurden auf der Sitzung der amerikanischen Gesellschaft für Psychiatrie in 2007 und in der Fachzeitschrift Comprehensive Psychiatry in der Mai-Juni Ausgabe veröffentlicht.

Kaffee beinhaltet Wirkstoffe, die bei prädisponierten Patienten Angstzustände hervorrufen. Die Wissenschaftler wollten bei diesem Experiment herausfinden, ob die Patienten nach Koffeinverzehr dieselben Symptome wie nach Kaffee bekommen.

Die Betroffenen bekamen in den ersten vier Wochen während der Untersuchung keine Medikamente. Sieben Tage später bekamen sie per Zufall zweimal 480mg Koffeinlösung, koffeinfreier Kaffe oder kaffeähnliches Placebo.

Eine Portion Koffein entspricht 5 Tassen starken brasilianischen Kaffee. Die Patienten wurden nach 30 Minuten über ihre momentanen Angstzustände befragt. An Depressionen oder Panikzuständen leidende Patienten reagierten auf Koffein viel heftiger als die gesunden Patienten. Manche bekamen sogar Panikattacken. Dagegen reagierten aber alle symptomfrei auf die koffeinfreie Lösung.

Fazit: Depressive Patienten sollten koffeinreiche Medikamente oder Lebensmittel wie Cola, Tee usw. möglichst meiden.

Caffeine Challenge Induced Panic Attacks in Patients with Panic Disorder American Psychiatric Association 2007 Annual Meeting: Abstract NR628. May 19-24, 2007.

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen