Hauhechel (Ononis)

Gattung der Familie Schmetterlingsblütler mit glockigem, 5 spaltigen Kelche, schmetterlingsförmiger Blume und aufgetriebener Hülse. Der dornige Hauhechel (O. epinosa), Ochsenbrech, Harnkraut, Weiberkrieg, Hechelkraut, ist eine ausdauernde Pflanze mit einem 30 bis 90 cm hohen, aufrechten, ein- bis zweireihig zottigen Stängel. Die Blätter stehen dreifach und auch einzeln. Die einzeln an den Stängel sitzenden Blumen sind rötlich und weiß. Die kriechende Wurzel ist fingerdick, rund, stark, klebrig, außen dunkelbraun, innen weißlich, geruchlos und von bitterem Geschmack.

Anwendung

Die Wurzel ist ein harntreibendes Mittel und wird daher vorzugsweise in Wassersuchten als Getränkt gereicht, indem man 1 bis 3 Unzen auf 500 Gr. Colatur abkocht. Ebenso wird sie beim Harngries und beim Nachtripper empfohlen.

Der kriechende Hauhechel (O. revens), hat einen niedergestreckten Stängel mit ausstrebenden Ästchen.

Anwendung

Ein Absud von Wurzeln und Blättern wird gegen Gicht, Rheumatismus und Podagra verordnet.

Umrechnungstabelle für das Kräuterlexikon:
1 Unze = ca. 30 gr.
1 Graun = ca. 0,063 gr.
1 Drachme = ca. 3,75 gr.
1 Drachme = 3 Scrupel

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen