Jakobskraut (S. Pacobaea)

Das Jakobskraut, Zehrkraut, Jakobsblume, findet sich an Wiesen, Wegen und Hecken, hat einen 60 und 90 cm hohen, ästigen Stängel, mit vielen leierförmigen, gefiederten Blättern besetzt und gelbe, gestrahlte Blumen.

Anwendung

Das geruchlose, unangenehm bitter schmeckende Kraut wird gegen Bräune und Ruhr, sowie gegen chronischen Husten innerlich angewendet, äußerlich aber als erweichend und zerteilend gebraucht.

Umrechnungstabelle für das Kräuterlexikon::
1 Unze = ca. 30 gr.
1 Graun = ca. 0,063 gr.
1 Drachme = ca. 3,75 gr.
1 Drachme = 3 Scrupel

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.