Eberwurzel (Cardina)

Gattung der zur Familie Korbblütler gehörenden Unterfamilie Cynareen mit vielblütigen Blütenköpfen, röhriger Blumenkrone und länglich-walzigen Schließfrüchten. Die stengellose Eberwurz (C. acaulis), Silberdistel, fiederspaltig gestielte, kahle, unten mollige, gezähnte Blätter, bläuliche Blumen und wächst an kalkhaltigen Orten.

Anwendung

Die 30 cm lang und 2 cm dick werdende Wurzel dient als auflösendes Mittel beim Katarrhe und im Allgemeinen gegen Verschleimung, sowie als magenstärkend in Teeform, 15 Gr. auf eine Tasse, 50 bis 70 Gr. auf 10 Gr. Wein angesetzt. – In Essig gekocht vertreibt der Asud die Raude und andere Hautunreinigkeiten, ebenso beseitigt dieser Absud auch das Zahnweh. Wunden und Geschwüre reinigt und heilt ein Weinabsud der Wurzel.

 

Umrechnungstabelle für das Kräuterlexikon:
1 Unze = ca. 30 gr.
1 Graun = ca. 0,063 gr.
1 Drachme = ca. 3,75 gr.
1 Drachme = 3 Scrupel

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen