Pflaumenbaum (Prunus)

Gattung der Familie Steinfrüchtler mit 5 spaltigem Kelche, 5 kurz genagelten Blumenblättern und 30 bis 40 freien, in den Kelchschlund gefugten Staubgefäßen. Kahle Früchte mit einem hechtblassen oder weißlichen Reife. Die gemeine Pflaume (P. domestica), Zwetschenbaum, Zwetschgenbaum, wird 5 bis 7 Meter hoch und hat einen ziemlich geraden Stamm mit grauer, weißgefleckter Rinde. Die Äste sind etwas sperrig, die Sommersprossen glatt und glänzend rot, die Blätter länglich rund. Die Früchte sind rund (Pflaumen), oder länglich (Zwetschgen), und haben unter einer gelben, rötlichen oder dunkelblauen, schön gereiften Haut ein saftiges, gelbes, sehr gutes Fleisch.

Anwendung

Kocht man 12 bis 16 dürre Zwetschgen weich, befreit sie von den Steinen und treibt sie mit der Brühe durch, sodass die Schalen zurückbleiben und versetzt das Durchgetriebene mit 15 Gramm Bittersalz, so erhält man ein sehr gutes Abführmittel.

Umrechnungstabelle für das Kräuterlexikon::
1 Unze = ca. 30 gr.
1 Graun = ca. 0,063 gr.
1 Drachme = ca. 3,75 gr.
1 Drachme = 3 Scrupel

 

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen