Gestationsdiabetes

Hierbei handelt es sich um den so genannten Schwangerschaftsdiabetes, der vor allem zwischen der 24. und der 28. Woche auftritt. Der veränderte Hormonhaushalt während einer Schwangerschaft, kann sich auch auf den Kohlenhydratstoffwechsel auswirken und zu einem Typ-2-Diabetes führen. Bei zwei bis drei Prozent aller gesunden Frauen, die erstmals schwanger sind, tritt dies ein.

In diesem Fall werden sehr schnell Gegenmaßnahmen ergriffen (sofortige Ernährungsumstellung, ev. Insulininjektionen, engmaschige ärztliche Kontrolle), um die Mutter und das Kind nicht zu gefährden (weitere Informationen dazu im Schwangerschaftsportal unter Vorsorge und Erkrankungen/Diabetes).

Bei den meisten Frauen verschwindet nach der Geburt der Diabetes wieder, aber etwa die Hälfte von ihnen erkrankt innerhalb der nächsten zehn Jahre erneut. Es besteht also ein recht hohes Risiko, dass der Diabetes wieder auftritt.

Durch konsequente vorbeugende Maßnahmen, wie Gewichtsreduzierung, ausreichende Bewegung und gesunde Ernährung kann der erneute Ausbruch des Diabetes mellitus jedoch verhindert oder zumindest hinausgezögert werden.

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen