Laser immer häufiger bei plastischer Chirurgie eingesetzt

Die Laser Chirurgie ist eine sehr sichere und vor allem wirkungsvolle Behandlungsmethode in zahlreichen medizinischen Anwendungen. Besonders bei kosmetischen Verfahren bietet sie Patienten ein breites Spektrum der non invasiven Behandlung an.

Bevor sie sich mit einem Laser behandeln lassen, empfiehlt die Gesellschaft für Laser Medizin und Chirurgie (ASLMS), dass sich die Patienten vorher genauestens informieren. Zu erfragen ist wer die Behandlung durchführt, wenn nicht vom Arzt, ist dann ein überwachender Arzt in der Nähe. Ist eine Notfallbehandlung möglich? Wie viele Behandlungen hat diese Person schon durchgeführt. Eventuell Fotos von behandelten Patienten zeigen lassen. Ganz wichtig ist die Frage, ob der der eingesetzte Laser wirklich zu ihrem Hauttyp passt und ob der Laser eine Zulassung für den Bereich der Haut hat wo sie behandelt werden.

Bei empfindlicher Haut sollten sie den Arzt bitten einen Fleckentest zu machen. Es ist deutlich einfacher eine Komplikation auf einem kleinen Hautareal zu haben als auf größeren Flecken. Die möglichen Resultate sollten vorher mit dem Arzt besprochen werden. Sie sollten nach einer Laserbehandlung auf jeden Fall immer sofort den Arzt informieren wenn sie eine Hautkrankheit bekommen. (Herpes zoster usw.). Bei unklaren oder starken Schmerzen immer sofort den Arzt aufsuchen.

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.