Seifenkraut (Saponaria)

Gattung der Familie Taubenkropfkräuter mit fünfzähnigem, röhrigen oder kegelförmigen, unten schuppigen Kelche, 5 Blumenblättern aufspringender Kapsel und nierenförmigen Samen. Das gemeine Seifenkraut (S. officinalis), Seifenwurz, Speichelwurz, Hundsnelke, Waschkraut, Schlüsselkraut hat einen 30 bis 60 cm hohen Stängel, einen walzigen Kelch, länglich elliptische oder eirundlanzettliche, durch eine schmale Leiste zusammengewachsene Blätter. Findet sich an Bach- und Flussufern.

Anwendung

Die Wurzel und die Blätter gehören zu den eröffnenden, auflösenden, den Stoffwechsel befördernden, daher bei Stockungen in den Unterleibsorganen, Hautkrankheiten, sowie gegen Syphilis gebrauchten Arzneimitteln.

 

Umrechnungstabelle für das Kräuterlexikon::
1 Unze = ca. 30 gr.
1 Graun = ca. 0,063 gr.
1 Drachme = ca. 3,75 gr.
1 Drachme = 3 Scrupel

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen