Alraun (Mandragora)

Gattung der Familie der Nachtschattengewächse. Der Frühlingsalraun (M. vernalis), hat breite, ovale stumpfe Blätter und dicke, weiße oft 90 bis 120 cm in die dringende, meist zwei- oder dreispaltige Wurzeln. Dieselbe hat einen scharfen bittern und ekelhaften Geschmack, einen stinkenden Geruch und dauert über 50 Jahr in der Erde aus.

Anwendung

Die äußere Rinde legt man in neuerer Zeit als Breiumschlag bei entzündeten und skrophulösen Beschwusten auf, da die sehr zerteilend und entzündungswidrig wirkt.

Umrechnungstabelle für das Kräuterlexikon::
1 Unze = ca. 30 gr.
1 Graun = ca. 0,063 gr.
1 Drachme = ca. 3,75 gr.
1 Drachme = 3 Scrupel

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen