Physiotherapie bei Schmerzen

Physiotherapeutische Methoden sind wichtige Bestandteile bei der Behandlung von akuten und chronischen Schmerzen. In der Physiotherapie werden die Schmerzen mit naturgegebenen Reizen, wie Wasser, Wärme, Kälte, Licht, mechanischen Druck- und Zugeinwirkungen und Elektrizität behandelt. Auch die Art sich zu bewegen, zu atmen und zu schlafen kann durch physiotherapeutische Mittel beeinflusst werden.

Die physikalischen Behandlungen beruhen auf der Erkenntnis, dass der menschliche Köper über spezielle Reize reguliert wird. Bei Schmerzerkrankungen funktioniert die natürliche Reizsetzung nicht mehr im richtigen Maße. Daher kann der Körper mit denjenigen Reizen therapiert werden, die der normalen Regulation zugrunde liegen.

Wichtige Behandlungsgebiete der Physiotherapie sind Krankengymnastik, Massage, Wasserbehandlung, Thermotherapie und Elektrotherapie (bsp. TENS). Welche Methoden im Einzelfall zur Anwendung kommen, hängt von der Art der Schmerzerkrankung ab und muss mit dem behandelnden Arzt und/oder Physiotherapeuten abgeklärt werden. Bei genauer Indikation (=Heilanzeige) und fachgerechter Ausführung haben diese Methoden keine Nebenwirkungen.

 

Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie e.V.
Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V. DGM

 

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen