Trainingsplan – Fitness und Sport

Der Trainingsplan ist „Ein Leitfaden zum Erfolg“. Die Leistungssteigerung ist durch den Trainingsplan immer ersichtlich und damit auch der Erfolg. Drei Grundfragen sollten vor dem Erstellen des Trainingsplanes gestellt werden. Welches ist das Ziel des Trainings zum Beispiel Marathon, 5 kg Masseaufbau, Fettreduktion.

Welches Umfeld liegt vor? Eine Hügellandschaft, Trainingsgeräte oder Kurzhanteln. Welcher Zeitraum steht zur Verfügung? 3 x 2 Std. abends beispielsweise. Die Antworten werden notiert und das Trainingsziel sollte immer vor Augen gehalten werden. Das Ziel sollte aber nicht zu hoch angesetzt werden. Danach erfolgt die eigentliche Erstellung des Planes. Pro Trainingseinheit/pro Tag am Besten eine Seite verwenden. Der Plan sollte enthalten die Datumsangaben von, bis und den Wochentag.

Die Bezeichnung wie die Strecke, das Gerät oder die Übung. Des Weiteren dann noch das Arbeitsparameter, wie beispielsweise die Strecke, der Höhenmeter, die Zeit, das Gewicht, die Wiederholungen oder die Sätze und dann auch noch die Notiz beispielsweise über die Ernährung vor, während und nach der körperlichen Anstrengung.

An die persönlichen und individuellen Voraussetzungen wie die Trainingserfahrung, das Alter, das Gewicht, das Geschlecht und die Größe sollte der Trainingsplan angepasst werden. Dies sind nur einige der Faktoren, welche beachtet werden müssen.

Je mehr Daten für den Trainingsplan gesammelt wurden je besser kann der spätere Trainingsplan gestaltet werden und umso mehr Erfolg verspricht er. Marathonpläne zum Beispiel sind basierend auf der Herzfrequenz erstellt. Wichtig ist die genaue Abstimmung des Trainingsplanes auf den Trainierenden. In einem Fitnessstudio werden alle 3 bis 4 Wochen die Trainingspläne dem neuesten Stand des Trainierenden angepasst und auf den neuesten Stand gebracht.

 

 

 

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen