ISAPS Internationale Gesellschaft für plastische Chirurgie veröffentlicht Richtlinien für Schönheitschirurgie.

Die ISAPS (International Society of Aesthetic Plastic Surgery) ist eine Vereinigung, die ca. 1500 führende akkreditierte plastische Chirurgen aus 73 Ländern vertritt. Sie brachte jetzt eine umfassende internationale Empfehlung für Verbraucher heraus, die sich für plastische chirurgische Eingriffe im Ausland interessieren.

Die Richtlinien der ISAPS wurden in einer einjährigen Arbeit zusammengestellt und wurde auf der Basis von Tausender Anfragen erstellt.

Verbraucher aus aller Welt haben 30 Jahre lang Informationen über qualifizierte Schönheitschirurgen eingeholt. Nunmehr gibt es einen internationalen Standard nach dem sich Verbraucher orientieren können.

Dr. Malcolm Paul ist Professor für Chirurgie am Aesthetic an Plastic Surgery Institut der Universität von Kalifornien. Unter seiner Leitung wurden die Richtlinien der ISAPS erstellt.

Diese Richtlinien stellen eine leicht verständliche Empfehlung dar und sind ein muss für jeden der sich für einen kosmetischen Eingriff im Ausland interessiert.

Richtlinien für plastic surgery travelers (chirurgischer Schönheitstourismus):

  1. Über welche Fachausbildung verfügt der Chirurg
  2. Ist der plastische Chirurg bei der ISAPS registriert bzw. akkreditiert
  3. Ist das Krankenhaus bzw. medizinische Zentrum bei der ISAPS akkreditiert
  4. Prüfen Sie die Kostenübernahme durch Ihre Krankenversicherung
  5. Wer führt die Nachbehandlung durch, man sollte normalerweise mindestens 1 Woche vor Ort bleiben.
  6. Wer führt die Behandlung am Heimatort weiter fort?
  7. Können Sie mit dem med. personal in einer verständlichen Sprache sprechen?
  8. Wer ist der Ansprechpartner vor Ort? Dies sollte der Arzt sein nicht ein Vermittler oder das Reisebüro
  9. Ist der Chirurg in einem anerkannten Verband registriert
  10. Lassen Sie sich Kontaktinformationen von anderen Patienten geben. Prüfen Sie Referenzen

Der Präsident der ISAPS, Dr. Bryan C. Mendelson aus Australien meinte zur neuen Website der ISAPS: Informationen, die früher nur Insider abfragen konnten, sind jetzt von Patienten aus jedem Land abrufbar. Auf dieser Website gibt es unerlässliche Informationen die sogar lebensrettend sein können.

Sehen Sie unter http://www.isaps.org die neue Website.

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.