Gesunde Ernährung Abnehmen und Übergewicht

Gesunde Ernährung bedeutet eine gesunde Ernährungsweise, wobei wir mit ausreichenden Nährstoffen sowie Kohlenhydrate, Eiweiß, Fette, Vitamine, Mineralstoffe, Wasser und Spurenelemente versorgt werden. Das ist die Basis für körperliches und geistiges Wohlbefinden.

Sie muß für jeden Tag umsetzbar sein und darf nicht zur Wissenschaft werden. Der Grundsatz der Ernährungswissenschaftler lautet: Gesunde Ernährung ist eine kohlenhydratreiche, fettbewußte und ausgewogene Mischkost mit ausreichender Flüssigkeitszufuhr. Man darf alles essen, es gibt keine Verbote, es kommt nur auf die richtige Dosierung an.

Jede Einseitige Ernährung ist ungesund und kann zu ernsthaften gesundheitlichen Schäden führen. Die tägliche Kalorienzufuhr sollte 50% aus Kohlenhydraten, 15 bis 20% aus Eiweiß (Protein) und höchstens 30% aus Fetten stammen.

Um sich gesund ernähren zu können, müssen wir einige Faustregeln beachten:

  • Der menschliche Körper braucht mindestens 1,5-2 Liter Flüssigkeit am Tag
  • Obst und Gemüse sollten mengenmäßig am meisten gegessen werden
  • „Sattessen“ von Kohlenhydraten, sowie Getreideprodukte, Brot, Kartoffeln, Reis usw.
  • Milch und Milchprodukte dürfen auch nicht zu kurz kommen, sie versorgen den Körper mit Eiweiß und Calcium
  • Fettarme Fleisch- und Wurstprodukte verzehren
  • Fette, Öle und Süßigkeiten nur in kleinen Mengen

Es gibt mehrere so genannte Ernährungspyramide, die eine sinnvolle Zusammensetzung der Lebensmittel darstellen. Die deutsche Ernährungspyramide wurde von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) zusammengestellt. DGE stellt die Getränke im Zentrum der Pyramide. Die größten Gruppen bilden Kartoffel und Getreideprodukte, gefolgt von Obst und Gemüse. Milchprodukte, Fleisch, Wurst, Fisch und Eier werden nur in kleinen Mengen empfohlen. Öle, Süßigkeiten und Alkohol bilden die oberen Spitze der Pyramide.

 

 

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen