Pastinak (Pastinaca)

Gattung der Familie Doldenträger, mit flach zusammengedrückter, fein gereihter Frucht, undeutlichem, 5 zähnigen Kelchsaume, ovalen, eingerollten, an der Spitze abgestumpften Blumenblättern, möhrenartiger, oft fleischiger Wurzel, fiederspaltigen Blättern, gelben Blüten, bei welchen die Hüllen und Hüllchen meist fehlen. Der gemeine Pastinak (P. sativa), findet sich auf Wiesen, Grasplätzen, auf Äckern und Wegen als Unkraut, wird 1 bis 2 Meter hoch, hat einfach gefiederte Blätter, welche jenen der Petersilie und des Schirlings gleichen, gelbliche Blumen und eine runde oder längliche Wurzel.

Anwendung

Die in Milch gekochte Wurzel ist sehr heilsam in der Schwindsucht; die Abkochung des Samens ist harntreibend und ein Decoct von Samen und Wurzeln leistet in Wechselfiebern sehr gute Dienste.

 

Umrechnungstabelle für das Kräuterlexikon::
1 Unze = ca. 30 gr.
1 Graun = ca. 0,063 gr.
1 Drachme = ca. 3,75 gr.
1 Drachme = 3 Scrupel

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen