Cholesterin Gesundheit und Übergewicht

Cholesterin ist ein Baustein jeder Körperzelle. Es wird zu den Lipiden gezählt und gehört damit zu der Gruppe der Nahrungsfette. – kann mit der Nahrung aufgenommen oder im Körper selbst hergestellt werden. Meistens wird es aber in der Leber gebildet. Cholesterin findet man in fast allen Geweben des Körpers. Es ist ein wichtiger Bestandteil der Zellmembranen und stellt die Vorstufe der Gallensäure und Steroidhormone wie Östrogene, Androgene, Cortisol und Aldosteron dar. Außerdem kann Cholesterin auch die Vorstufe für Vitamin D bei genügender Sonneneinstrahlung bilden.

Cholesterin kommt nur in tierischen Lebensmitteln vor. Im Blut wird es an Eiweiß gebunden und als HDL (High Density Lipoproteins) oder als LDL (Low Density Lipoproteins) transportiert. Erhöhtes LDL kann zu Arteriosklerose oder Herzkrankheiten führen.

Cholesterin-Werte werden aus dem Blut bestimmt. Verschiedene Krankheiten sowie z. B. Schilddrüsenüberfunktion, bösartigen Tumoren, Leberschäden, Hypercholesterinämie usw. können die Cholesterin-Werte verändern.

Infos der PFIZER Pharma GmbH
Cholesterintabelle
Gesundheitsrisiko Cholesterin

 

 

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen