Warzen – Verrucae

Warzen sind scharf umgrenzte, hügelige, hornige, manchmal getönte Hautwucherungen. Sie werden durch Viren ausgelöst und sind ansteckend. Meist verursachen sie keine Beschwerden (Ausnahme Fußsohle!). Die Hautveränderungen können am ganzen Körper auftreten, bevorzugt jedoch an den Händen und Füßen. Die Wucherungen haben die Tendenz zur Selbstheilung und meist handelt es sich um gutartige Hauterscheinungen. Eine Ausnahme bilden in diesem Zusammenhang die Feigwarzen, die in der Genitalregion vorkommen und bestimmte Krebsarten begünstigen können.

 

Eine Entfernung der unschönen Wucherungen ist aus medizinischer Sicht oft nicht zwingend notwendig, wird aber häufig aus kosmetischen Gründen gewünscht. Warzen können in jedem Alter auftreten, die infektiösen Formen finden sich aber hauptsächlich bei Kindern und Jugendlichen.

 

med. Redaktion Dr. med. Werner Kellner
Aktualisierung 5.11.2007

Themen

 

 

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen