Becherblume (Poterium)

Gattung der Rosengewächse. Die gemeine Becherblume (P. sanguisorba), schwarze oder welsche Bibernelle Nägelkraut, hat eine fast salzige, dicke, schiefe, mehrköpfige, schwärzliche oder rotbraune Wurzel, aufrechte oder aufsteigende 30 bis 50 cm hohe, etwas eckige nach oben in mehrere nackte Blütenäste geteilte Stängel mit gestielten Blättern, findet sich auf trockenen Wiesen Deutschlands.

Anwendung

Das angenehm riechende, gelind zusammenziehen und aromatisch schmeckende Kraut wird gegen Blutflüsse, Diarrhöen, Ruhren, Schleimflüsse, Wunden und Geschwüre gebraucht, und ist zugleich ein harn- und schweißtreibendes Mittel.

Umrechnungstabelle für das Kräuterlexikon:
1 Unze = ca. 30 gr.
1 Graun = ca. 0,063 gr.
1 Drachme = ca. 3,75 gr.
1 Drachme = 3 Scrupel

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen