Schnitzer Diät

Dr. Schnitzer hat zwei Diät-Formen entwickelt, eine strenge Intensivkost und eine etwas lockere Normalkost. Er geht davon aus, dass die Urmenschen sich hauptsächlich aus pflanzlicher Rohkost ernährt haben und aßen nur selten tierische Lebensmittel.

Die Intensivkost schreibt eine streng vegetarische Rohkost vor. Man darf nur rohes Gemüse und Obst essen. Tierische Lebensmittel, Genussmittel, Kartoffeln, Vollkornprodukte, Brot, Zucker, Süßigkeiten, Eier, Milch- und Milchprodukte sind absolut verboten. Die tägliche Kalorienzufuhr darf 1500 Kalorien nicht überschreiten. Die Normalkost ist dagegen etwas liberaler, in kleinen Mengen sind hier Vollkornprodukte, Brot, Kartoffeln, Eier, Käse, Milch- und Milchprodukte erlaubt. Die tägliche Energiezufuhr ist höher als bei der Intensivkost, liegt bei 2200 Kalorien. Diese Diät ist nicht leicht durchzuführen, da die verwendeten Lebensmittel nach Schnitzer nur aus biologischem Anbau stammen dürfen.

Die Intensivkost ist viel zu einseitig und energiearm, man bekommt nur wenig Mineralstoffe, Eiweiß und Vitamine. Aber nicht nur die Intensivkost, sondern auch die Normalkost ermöglicht keine ausgewogene Ernährung. Bei dieser Diät fehlt die Ernährungsumstellung und Sport, daher ist der Jojo-Effekt vorprogrammiert und die verlorenen Pfunde kommen ganz schnell zurück. Es ist sogar nicht ausgeschlossen, dass man am Ende der Schnitzer-Diät nicht nur die verlorenen Pfunde zurückbekommt, sondern man nimmt mehr Kilos zu als vor dieser Diät.

Ausserdem ist es unbedingt zu beachten, dass unter Umständen auch die Schnitzer-Diät, wie vielen anderen Diäten und Kuren, nicht nur zu einer einseitigen Ernährung führen können, sondern sie können langfristig der Grund für zahlreichen gesundheitlichen Schäden, Risiken, Folgeerkrankungen, Mangelerscheinungen und Nebenwirkungen sein.

 

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen