Symptome der Toxoplasmose

         

Symptome der Toxoplasmose Themen

  • Toxoplasmose
  • Infektionsweg
  • Symptome
  • Diagnose u. Therapie
  • Vorbeugung
  • Die Inkubationszeit der Toxoplasmose beträgt zwei bis drei Wochen. Je nach Immunstatus des Betroffenen zeigen sich sehr unterschiedliche Krankheitsbilder.

    Bei Menschen mit einem gesunden Immunsystem verläuft die Erstinfektion mit dem Erreger in 80 bis 90% der Fälle ohne erkennbare Symptome. Sehr selten kommt es zu grippeähnlichen Krankheitszeichen, wie Kopf- und Gliederschmerzen, leichtem Fieber, Angina oder Lymphknotenschwellungen im Kopf- und Halsbereich. In schweren Fällen treten Kopfschmerzen sowie Gehirn- und Gehirnhautentzündungen auf.

    Sehr selten verläuft die Erkrankung chronisch. Fieberschübe, Gelenkbeschwerden und Kopfschmerzen bestimmen dann die Symptomatik. Des Weiteren können psychische Veränderungen in Erscheinung treten und der Erreger kann in verschiedenen Organen, wie den Lymphknoten, der Milz, der Leber, dem Zentralnervensystem und den Augen zu Herd- und Nekrosebildungen führen.

    Unbemerkt kann die Infektion auch bei schwangeren Frauen verlaufen. Jedoch ist eine Erstinfektion in der Schwangerschaft für das ungeborene Kind problematisch. Es kann zu Früh- und Totgeburten kommen, ebenso sind bleibende Schädigungen des Kindes möglich. (Genauere Informationen zu der Thematik „Schwangerschaft und Toxoplasmose“ finden sie im Portal Schwangerschaft unter Toxoplasmose).

    Bei immungeschwächten Menschen (bsp. AIDS- oder Tumorpatienten) kann es zu Entzündungen des Gehirns kommen, manchmal entwickelt sich auch eine generalisierte Infektion, bei der die Erreger aus lebenswichtigen Organen (Leber, Lunge, Nebenniere u. a. ) nachgewiesen werden können.

    med. Redaktion Dr. med. Werner Kellner
    Aktualisierung 05.11.2007

    Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
    Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.