Bor – Bedarf Anwendung Vergiftung

Bor gehört zu der Gruppe der Mineralstoffe. Es ist ein essentielles Spurenelement für Menschen und Tiere und kommt meistens in komplexen Verbindungen mit Vitamin C, B6, B2 und Zuckern vor.

Bor spielt eine wichtige Rolle in der Herstellung von Geschlechtshormone wie Testosteron und Östrogen, für das Immunsystem, hilfreich für die Hirnfunktion und stabilisiert die Proteine im Zellplasma. Bormangel kann Arthritis hervorrufen.

Eine Überdosierung führt zu Vergiftungserscheinungen wie Erbrechen, Durchfälle, Kollaps, Hirnhautentzündung (Meningitis), Leber- und Nierenschäden, Magenschleimhautentzündung, Lungenödem, Benommenheit, Verwirrtheit, Depressionen und Hautentzündungen (Dermatitis) u. a.

Nüsse sind ein Bor Lieferant

Die wichtigsten Borlieferanten sind Trinkwasser, Milch, Milchprodukte, Obst, Nüsse und Gemüse. Der Tagesbedarf liegt zwischen 1-7 mg.

Funktionen im Körper

 

 

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.