Alternative Therapien

Im Folgenden werden noch eine Reihe weiterer Methoden angesprochen, die als Ergänzung zur schulmedizinischen Therapie gesehen werden müssen. Man spricht bei diesen Behandlungsformen oft von einer so genannten Komplementär- oder Alternativmedizin. Auch diese Methoden versprechen eine Linderung bei verschiedenen Schmerzen. Teilen Sie Ihrem behandelnden Arzt aber immer mit, was sie noch alles unternehmen, um Ihre Schmerzen einzudämmen. Dies kann die medikamentöse Therapie beeinflussen oder sogar kontraproduktiv zu ihr wirken.

Das Thema „Komplementärmedizin“ ruft sehr gegensätzliche Emotionen hervor. Die Palette der Meinungen reicht von völliger Ablehnung bis hin zu grenzenloser Begeisterung für dubioseste Heilverfahren. Lassen Sie sich von Extremmeinungen nicht beeinflussen und wählen Sie – wenn Sie wollen – einen Mittelweg. Probieren Sie aus, was Ihnen zur Ergänzung Ihrer Behandlung gut tut. Besprechen Sie sich aber vorher immer mit Ihrem behandelnden Arzt.

Alternative Therapien A-Z (AOK)
Alternative Heilmethoden – Stiftung Warentest

weitere Infos

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen