Fluor Abnehmen und Übergewicht

Fluor gehört zu der Gruppe der Mineralstoffe. Es ist ein essentielles Spurenelement und kommt im menschlichen Körper in Form von Fluoriden vor. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Knochenbildung, beim Wachstum, mindert Karies und härtet den Zahnschmelz.

Fluor findet man am meisten in den Zähnen und Knochen, aber auch in Haut, Haaren, den Fuß- und Fingernägeln. Fluormangel kann besonders bei Kindern und Jugendlichen Karies verursachen.

Sonstige Symptome sind Osteoporose, Arterienverkalkung und Arteriosklerose. Eine Überdosierung führt zu Fluorose und Osteoporose bis zur akuten Vergiftung. Symptome dafür sind Krampfzustände und Erbrechen.

Die wichtigsten Fluorlieferanten sind Trinkwasser, Mineralwasser, bestimmte schwarze Tees, Seefische und Vollkornprodukte. Der Tagesbedarf liegt alters- und geschlechtsabhängig zwischen 0,25-4 mg.

Starke Zähne mit Fluoriden

 

 

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.