Päonie (Paeonia)

Gattung der Familie Ranunculeen mit 5 ungleichen, bleibenden Kelchblättern, 5 bis 10 Blumenblättern und 2 bis 5 einfächerigen, lederigen Balgkapseln mit rundlichen, glatten Samen. Die gebräuchliche Päonie (P. officinalis), Pfingstrose, Gichtrose, Königsblume hat 60 cm hohe, saftige Stängel, an deren Enden die sehr großen Blüten stehen. Die langgestielten Blätter sind groß, 3 fach, 3 schnittig, oberseits dunkelgrün, unterseits seegrün und kahl. Findet sich auf den Alpen.

Anwendung

Die Wurzel wird vorzüglich gegen Epilepsie und so genannten Gichter, dann gegen Asthma und rheumatische Zustände angewendet. Bei alten Schäden und erfrorenen Gliedern sollen die Blätter sehr wirksam sein.

Umrechnungstabelle für das Kräuterlexikon::
1 Unze = ca. 30 gr.
1 Graun = ca. 0,063 gr.
1 Drachme = ca. 3,75 gr.
1 Drachme = 3 Scrupel

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen