Huflattig (Tussilago)

Gattung der zur Familie der Korbblütler gehörenden Unterfamilie Eupatorieen, mit einreihiger Hülldecke, einlippiger ganzer Blumenkrone an den zwitterigen Scheibenblüten und stielrunden Schließfrüchten. Der gemeine Huflattig (T. Farfara) Rosshuf, Brustlattig, hat einen tief in die Erde dringenden Wurzelstock, grundständige, rundlich herzförmige, grob gezähnte, oben kahle, unten graufilzige Blätter und gelbe Blüten. Findet sich auf tonigen Äckern, an Gräben und Bächen.

Anwendung

Die fast geruchlosen Blätter werden im Mai bis Juni gesammelt und geben ein empfehlenswertes Mittel bei Lungenleiden, Katarrhen mit viel Schleimauswurf, Verschleimung der Lungen und der Halsader und Luftröhrenschwindsucht, ferner bei Lungenblennorrhöen und Scropheln, nämlich in Form des frisch ausgepressten Saftes oder als Abkochung zu einer halben Unze in Teeform mit oder ohne Milch, allein oder mit anderen ähnlichen Mitteln, dann aber auch hie und da als Zusatz zu erweichenden Species gegeben.

Umrechnungstabelle für das Kräuterlexikon::
1 Unze = ca. 30 gr.
1 Graun = ca. 0,063 gr.
1 Drachme = ca. 3,75 gr.
1 Drachme = 3 Scrupel

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen