Psoriasis-Arthritis

Die Psoriasis-Arthritis ist eine chronische Erkrankung der Gelenke, die im Rahmen einer Schuppenflechte (Hautkrankheit) vorkommt (siehe dazu auch den Lexikonartikel Schuppenflechte – Psoriasis).

Bei ungefähr fünf bis zehn Prozent der Patienten, die von den typischen Hauterscheinungen der Schuppenflechte betroffen sind, kommt es auch zu Gelenkmanifestationen. Jedoch verlaufen die Hauterkrankung und die Arthritis nur bei circa 15% der Erkrankten parallel.

Bei über 70% der Patienten gehen die Hautmanifestationen der entzündlichen Gelenkerkrankung voraus, bei etwa 10% machen den Patienten zuerst die arthritisch veränderten Gelenke zu schaffen.

Schließlich tritt bei etwa 6% der Patienten eine Sonderform der Psoriasis-Arthritis auf, die Arthritis psoriatica sine psoriase. Es kommt nur zu den typischen Gelenkmanifestationen, jedoch ohne dass jemals die charakteristischen Hautveränderungen in Erscheinung treten.

Die Erkrankung kann in jedem Lebensalter zu Tage treten, jedoch findet sich zwischen dem 30. und 40. Lebensjahr ein deutlicher Häufigkeitsgipfel.

med. Redaktion Dr. med. Werner Kellner
Aktualisierung 11.07.2007

Deutscher Psoriasis Bund e.V.
Psoriasis Selbsthilfe Arbeitsgemeinschaft (PSOAG)
 

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen