Eiche (Quercus)

Gattung der Familie Becherträger, ausdauernde einhäusige Blume, deren männliche Blüten in Kätzchen, mit sitzenden 6 bis 10 teiliger Geschlechtshülle, die weiblichen im Winkel eines Deckblättchens mit vielen kleinen bleibenden Hüllblättchen stehen. Die Nusshülse ist am Grunde mit einem napfförmigen Hülldeckchen umgeben und einfächerig, wie einsamig. Die Stieleiche (Q. pedunculata), stielblütige Eiche, Sommer-Eiche, hat kurzgestielte, fast sitzende, verkehrt eirund-längliche, buchtige, rundgelappte, kahle Blätter, sowie lange Blütenstiele. Blüht im Mai und ihre Früchte reifen im Oktober.

Anwendung

Rinde und Früchte und hie und da auch noch die Blätter dienen als Arzneimittel. Die Rinde muss von jungen Stämmen oder von den jüngeren Ästen älterer Bäume gesammelt werden. Sie ist ein trefflich tonisch-adstringierendes Mittel, und bietet als äußeres Heilmittel für die China vollkommen Ersatz. Die Eicheln enthalten unter der gelbgrauen Rinde einen bitteren, etwas adstringierenden Kern und sind als Eichelkaffe ein vorzüglich nährendes und stärkendes Mittel bei der Abzehrung der Kinder. Die ebenfalls adstringierenden Blätter wendet man vorzüglich gegen Blutflüsse und Blennorrhöen innerlich wie äußerlich an.

Einbeere (Paris), Gattung der Familie Smilaceen mit horizontal ausgebreitetem, 4 oder 5 blättrigen Kelche, eben solcher Blumenkrone, 4 oder 5 fächeriger Beere mit 4 bis 8 samigen Fächern. Die gemeine Einbeere (P. quadrifolia), Sternkraut, Schweinsauge, Wolfsbeere, hat einen langgliedrigen dünnen, ab und zu knotigen Wurzelstock, der Stängel trägt einen Wirtel elliptischer, unten teilförmiger, oben zugespitzter, netzaderiger Blätter. Völlig endständig auf dem Blütenstiele und in der Regel 1 ½ bis 2 cm über dem Blattwirtel, steht die Blüte, welche bleichgrün und nur durch den blauschwarzen Fruchtknoten und die gelben Staubbeutel ausgezeichnet ist.

Anwendung

Die Blätter dienen als Abführmittel; die Wurzel wird gegen Krämpfe, Keuchhusten und Kolik, als Brechmittel verwendet.

 

Umrechnungstabelle für das Kräuterlexikon:
1 Unze = ca. 30 gr.
1 Graun = ca. 0,063 gr.
1 Drachme = ca. 3,75 gr.
1 Drachme = 3 Scrupel

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen