Wadenverkleinerung

Ein dauerhaftes Ergebnis für überproportionale Waden bietet die Fettabsaugung. Von einer Wadenverkleinerung durch Entfernung eines Muskels ist abgeraten, da der Eingriff zu einer Gehbehinderung führen könnte.

Mit der Fettabsaugung wird zunächst das Fettgewebe mit einem speziellen Mittel aufgelockert und anschließend mit feinen Kanülen abgesaugt.

Eine Woche nach dem Eingriff ist man wieder gesellschaftsfähig. Nach der Operation sollte man etwa sechs Wochen auf Sport und schwere körperliche Tätigkeit verzichten.

Vor der Operation sollte ein eingehendes Beratungsgespräch mit dem Chirurgen stattfinden, in welchem alle Fragen und Erwartungen der Patienten besprochen werden. Ein seriöser Arzt klärt die Patienten über mögliche Risiken und die Grenzen der Behandlung auf.

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen