Cardobenediktenkraut (Cnicus)

Gattung der zur Familie Korbblütler gehörenden Unterfamilie Cynareen, hat eine dachziegelige Hülle, unfruchtbare Blätter, eine 3spaltige Blumenkrone, zwittrige Scheibenblüten, stielrunde gestreifte Schließfrüchte und einen seitlichen Keimstock. Das echte Cardobenediktenkraut (C. benedictus), Benediktdistel, echte Heildistel, hat eine ästige weiße Wurzel, wird 60 cm hoch und bei uns kultiviert. An dem ästigen Stängel stehen gezähnte, stachelige und etwas herabhängende Blätter, die Blumen sind gelblich, die Samenkörner länglich und gekrümmt.

Anwendung

Das kurz vor der Blüte gesammelte Kraut ist ein kräftiges, auflösend stärkendes Heilmittel, das bisweilen in einer Trägheit oder Verstimmung des ganzen Verdauungsprozesses beruhenden oder damit verbundenen Leiden, sowie auch gegen Wechselfieber, dann bei manchen Brustkrankheiten ganz vortreffliche Dienste leistet.

 

Umrechnungstabelle für das Kräuterlexikon::
1 Unze = ca. 30 gr.
1 Graun = ca. 0,063 gr.
1 Drachme = ca. 3,75 gr.
1 Drachme = 3 Scrupel

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden.
Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.