Gesundheit Lexikon
A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z          



Massage

Verschiedenste Arten von Massagen werden in der Schmerztherapie angewendet. Dabei zielt diese Form der Physiotherapie auf die Muskeln, Sehnen und Bänder sowie auf das weiche Bindegewebe ab. Die Gelenke werden dabei kaum bewegt. Auf die entsprechenden Strukturen wird ein Dehnungs-, Zug- oder Druckreiz ausgeübt.

Für den schmerzlindernden Effekt der Massagen werden mehrere Umstände verantwortlich gemacht:
  • Förderung der Durchblutung und des Abtransports von Substanzen (bsp. Serotonin, Histamin, Kaliumionen), die Schmerzen begünstigen;
  • Herabsetzung des Muskeltonus (=hier: Lösen von Verspannungen);
  • Dehnung des Bindegewebes;
  • reflektorische Effekte (siehe Reflexzonenmassage), wie Einflussnahme auf innere Organe
  • Senkung von Blutdruck und Pulsfrequenz.
Es wird in klassische Massage und Reflexzonen- oder Bindegewebsmassage unterschieden.

Hier erhalten Sie auch weitere Informationen zum Thema Massage

- Massagen im Überblick


Schmerzen Übersicht

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Medhost ¦ Startseite - Newsletter - Impressum - Disclaimer - Kontakt - Sprache ¦ Deutsch - English
1999 - 2007 Copyright Promeus AG, Alle Rechte vorbehalten