Gesundheit Lexikon
A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z          


Gesundheit Thema auf medhost.de finden!

Joka Matratzen

Die Joka-Werke Johann Kapsamer GmbH & Co KG haben ihren Sitz in Schwanenstadt in Oberösterreich und können auf eine mehr als 75jährige Firmengeschichte zurückblicken. Der Enkel des Firmengründers Johann Kapsamer leitet heute zusammen mit Martin Hiebler das Unternehmen, für das 154 Beschäftigte tätig sind. Neben Matratzen stellt Joka vor allem Möbel her, wobei die Stärke in sogenannten Verwandlungspolstermöbeln besteht. Bekannt sind die Joka-Allraumbetten, die Joka-Doppelliegen und die Joka-Studioliegen.

Zielgruppen für das Unternehmen sind vor allem Hotels und Firmen. Auch soll der Exportmarkt Deutschland intensiv angegangen werden (Quelle Wirtschaftsblatt 26.10. 2010). Als weiteres Werbe-Novum werden vom Unternehmen Schauräume angepriesen, in denen die Joka-Produkte direkt angesehen und getestet werden können. Alle Schauräume befinden sich in den größeren Städten Österreichs.

In Deutschland findet man Joka Matratzen beispielsweise bei Unternehmen, die in der Branche Möbel und Wohnaccessoires tätig sind (bsp. Friedrich Neubauer KG - Verwandlungsmöbel, Nürnberg oder ebay-shop scholz-moebel). Die Kaltschaum-Flechtmatratzen der Firma Joka werden in Deutschland von der Firma Otten unter dem Namen Bolero vertrieben. Die Matratzenpreise sind im mittleren bis gehobenen Preissegment anzusiedeln (ab 500 Euro).

Joka Matratzen - Kaltschaum-Flechtmatratzen

Betrachtet man den Kern der Kaltschaum-Flechtmatratzen, so mutet er sehr futuristisch an. Der Kern ist nach dem patentierten, sogenannten flexiNET®-System konstruiert, bei dem Kaltschaumstege verflochten werden. Damit wird ein Drittel weniger Material gebraucht, als bei herkömmlichen Matratzen. Das Mehr an Luft zwischen den Schaumstoffstegen bewirkt eine gute Durchlüftung und soll ein gutes Mikroklima bedingen. Die Verwendung der einzeln von Hand verflochtenen Kaltschaumstege ermöglicht auch die Bildung von Zonen. Die Matratzen sind in der Regel leichter als Kaltschaummatratzen, die diese Technik nicht nutzten.

Joka Matratzen - Kaltschaumkern-Flechtmatratzen - Beschreibung

Die Kaltschaum-Flechtmatratzen werden in den Matratzenhöhen 16, 20 und 30 Zentimeter angeboten. Die Bezeichnung in Deutschland ist Bolero 16, Bolero 20 und Bolero 30. Die 16 Zentimeter hohe Ausführung ist das Leichtgewicht unter den Bolero-Matratzen. In Österreich finden sich die Bezeichnungen TWIST Standard Mod. 528 (ca. 15 cm hoch), TWIST Exklusiv Mod. 524 (ca. 20 cm hoch), TWIST BIOVITAL Mod. 520 (22 cm hoch), TWIST KOMFORT Mod. 529 (Höhe circa 20 cm) und TWIST PREMIUMKOMFORT MOD.523 (Höhe

circa 30 cm).

Die Beschreibung, mit der das Modell Bolero 30 im Handel angeboten wird, liest sich folgendermaßen:

Durch die Matratzenhöhe von 30 Zentimetern wird eine perfekte Komfort-Liegehöhe in jedem Bett erreicht. Dies ermöglicht einen leichten Ein- und Ausstieg. Die Matratze zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • Mehrzonen-Kern aus vollflächig miteinander handverflochtenen Komfortschaumstegen
  • speziell ausgeprägte Schulterkomfortzone
  • über dem Kaltschaumkern befindet sich eine thermoplastische Viscoline-Einlage (= eine viskoelastische Schaumstoffschicht befindet sich über dem speziell geformten Kaltschaumkern).
  • Fersenkomfortzone aus Softschaum zur spürbaren Entlastung der empfindlichen Fersendruckpunkte
  • Wadenstützzone, welche die Durchblutung der Unterschenkel fördert.
  • verstärkte Randzone
  • in der Aufpolsterung Klimavlies, dadurch optimierte Klimafunktion
  • Wendeschlaufen und rundum verlaufender Reißverschluss
  • abnehmbarer Bezug bis 60 Grad Celsius waschbar
  • empfohlen von der Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer/innen e.V.

Joka Matratzen - Kaltschaumkern-Flechtmatratzen - Beurteilung der Stiftung Warentest

In den Matratzen-Tests von Stiftung Warentest wurden bis jetzt zweimal eine Bolero Matratze getestet und zwar das Modell Otten Bolero 20 KS, die kleinere Schwester der oben beschriebenen Bolero 30. Die Viskoschaum-Auflage ist beim Modell Bolero 20 nicht vorhanden. Im Test 9/2008 belegte die Matratze den 7. von 13 Plätzen. Getestet wurden insgesamt 10 verschiedene Matratzenmodelle, sechs Kaltschaummatratzen ohne Viskoschaumauflage und vier mit. Keine der Kaltschaummatratzen (ab 500 Euro) schnitt im Testurteil besser als "befriedigend" ab. Die Beurteilung der Matratze Bolero 20 KS in dieser Ausgabe lautete: " Relativ teure Matratze mit aufwendig gestaltetem Kern aus geflochtenem Schaumstoff. Liegeeigenschaften nur durchschnittlich. Trotz geringen Gewichts der Matratze Wendegriffe wenig haltbar." Das Gesamturteil lautete "befriedigend" (3,1).

Ein Einzeltest desselben Models findet sich in der Ausgabe 1/2010. Auch hier schnitt das Modell mit "befriedigend" (3,1) ab. Hier lautete die Kurzbeschreibung folgendermaßen: "Sehr weiche, haltbare Kaltschaummatratze mit aufwendig gestaltetem Kern aus geflochtenem Schaumstoff. Die Liegeeigenschaften sind aber nur durchschnittlich. Stützt Seitenschläfer schlechter ab als Rückenschläfer sowie sehr große Kontaktfläche beim Liegen. Das Schlafklima sowie die Gesundheits- und Umwelteigenschaften sind "gut", der Bezug sogar "sehr gut". Lässt sich einfach handhaben, obwohl die Wendegriffe wenig haltbar sind."

Joka Matratzen - Federkernmodelle

Die Firma Joka bietet auch Federkernmatratzen an, beispielsweise die Modelle Triselekt Federkernmatratze Mod. 590, die Federkernmatratze Mod. 550 oder das Taschenfederkernmodell 596.

Die einfachste Ausführung stellt die Federkernmatratze Mod. 550 ab einem Preis von 296 Euro dar. Es handelt sich um eine Federkernmatratze mit Sommer- und Winterseite, einem doppelt vergütetem Joka-Federkern und einem Bezug mit vier Handgriffen. Die Matratze ist in den Größen 80 x 190 bis 180 x 210 erhältlich. Ihre Höhe misst etwa 21 Zentimeter, der Härtegrad wird mit fest angegeben.

Etwas komfortabler ist die Triselekt Federkernmatratze Mod. 590, die ab einem Preis von etwa 489 Euro erhältlich ist. Sie ist knickbar und weist eine Sommer- und Winterseite auf. Es sind alle Norm- und Sondergrößen bis 180 x 210 Zentimeter erhältlich. Die Matratze hat eine Höhe von 23 Zentimetern auf und ist in den Härtgraden soft, mittel und fest erhältlich.

Die teuerste Matratze der Federkernmodelle ist eine Taschenfederkernmatratze (Mod. 596) mit einem Preis ab circa 760 Euro. Es handelt sich um eine knickbare Taschenfederkernmatratze mit fünf Zonen, die eine Sommer- und Winterseite besitzt und über einen Tencel-Bezug verfügt. Die Matratze ist im Größenbereich 90 x 190 bis 140 x 200 erhältlich. Die Höhe der Matratze beträgt 21 Zentimeter, der Härtegrad wird mit mittelfest angegeben.

med. Redaktion Dr. med. Werner Kellner
Aktualisierung 26.09.2011


Matratzenberatung

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Medhost ¦ Startseite - Newsletter - Impressum - Disclaimer - Kontakt - Sprache ¦ Deutsch - English
1999 - 2007 Copyright Promeus AG, Alle Rechte vorbehalten