Gesundheit Lexikon
A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z          

Gesundheit Thema auf medhost.de finden!

Cardiales Troponin T und Troponin I

Troponin T (TnT) und Troponin I (TnI) sind Eiweiße, die nur im Herzmuskel vorkommen. Bei einer Schädigung des Muskels – es genügt der Gewebsuntergang eines Gramms Herzgewebe - werden sie schnell abgebaut und in die Blutbahn freigesetzt.

Kurz nach einem Herzinfarkt können die beiden herzspezifischen Eiweiße mithilfe eines Schnelltests nachgewiesen werden. Nach mehreren Tagen kann auch das Ausmaß der Herzschädigung anhand der cardialen Troponin-Werte abgeschätzt werden.

Was kann der Anlass der Untersuchung auf Troponin sein?

Die Ermittlung der Werte wird in folgenden Fällen vorgenommen:

  • zur Diagnose, Verlaufskontrolle und Abschätzung der Schwere eines akuten Herzinfarktes;
  • zur Erfolgskontrolle einer Thrombolysetherapie (= Auflösung eines Blutgerinnsels) bei einem Verschluss der Herzkranzgefäße;
  • bei Verdacht auf eine Myokarditis (= Herzmuskelentzündung);
  • zur Untersuchung kleinerer Herzverletzungen, die beispielsweise nach einer Herzoperation entstehen können;
  • zur Abschätzung der Prognose bei Patienten mit instabiler Angina pectoris;
  • bei Verdacht auf eine Herzmuskelschädigung bei gleichzeitiger Schädigung der Skelettmuskulatur (Herzprellung bei einem schweren Unfall);

Was sind die Grenzwerte für cardiales Troponin T und Troponin I?

Der Wert für Troponin T liegt für Erwachsene bei < 0,03 μg/l und für Troponin I bei < 0,1 μg/l – 1,5 μg/l. Die Werte für Troponin I variieren je nach verwendetem Testsystem.

Ermittelt werden die Laborwerte aus dem Blutserum oder –plasma.

Ein erster Anstieg der beiden herzspezifischen Eiweiße kann drei Stunden nach dem Infarkt gemessen werden. Akzeptable Aussagen über die Erkrankung lassen sich nach 6 – 9 Stunden treffen. Das cardiale Troponin T ist 14 – 21 Tage nach dem Infarktgeschehen nachweisbar, cardiales Troponin I 9 – 12 Tage.

Was kann ein niedriger Troponin Wert bedeuten?

Cardiales Troponin T und Troponin I sind bei gesunden Menschen nicht im Blut nachweisbar.

Was kann ein erhöhter Troponin Wert bedeuten?

Erhöhte Troponin - Werte finden sich bei:

  • einem akuten Herzinfarkt;
  • kleinen Schäden an der Herzmuskulatur, die nach Eingriffen am Herzen auftreten;
  • einer Herzprellung nach einem Unfall;
  • Tachykardien, Herzklappenfehlern oder Herzinsuffizienz. Meist führen diese Herzerkrankungen jedoch nicht zu einem Anstieg der biochemischen Herzmarker.

Quelle: Thomas, Labor und Diagnose
med. Redaktion Dr. med. Werner Kellner

Aktualisierung 02.01.2009


Laborwerte

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Medhost ¦ Startseite - Newsletter - Impressum - Disclaimer - Kontakt - Sprache ¦ Deutsch - English
1999 - 2007 Copyright Promeus AG, Alle Rechte vorbehalten