Gesundheit Lexikon
A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z          




Was ist Giardiasis?

Giardiasis ist eine Infektion des Dünndarms, der vom Parasiten Giardia intestinalis verursacht wird. Es ist eine häuffige Ursache für parasitäre gastrointestinale Infektionen. Man schätzt dass bis zu 20% von der Weltbevölkerung chronisch mit Giardia lamblia infiziert ist.

Von dem Erreger Giardia lamblia gibt es zwei Formen, eine trophozoite genannten aktiven Form und eine als Zyste genannten inaktiven Form. Der aktive trophozoite ist dafür verantwortlich, der die Symptome von giardiasis zu verursacht. Der trophozoite kann nicht außerhalb des Körpers überleben kann deshalb die Infektion kaum von außen verbreiten. Die Zyste ist außerhalb des Körpers überlebensfähig und somit ein Infektionsherd. Die Zyste kann den Körper über den Kot verlassen und die Infektion auslösen.

Auf diese Art kann die Infektion von Person zu Person über infizierte Nahrung, mit Kot oder mit verschmutztem Wasser übertragen werden. Giardiasis ist die häuffigste von Wasser übertragene parasitäre Krankheit. Hunde, Katzen und wilde Säugetiere können die Erkrankung auf den Menschen übertragen. Unklar ist die Häufigkeit der Übertragung.

Risiko für giardiasis?

Giardiasis tritt auf, wo es unzureichende Kanalisation oder schlechte Qualität des Trinkwassers gibt. Giardiasis ist eine der Hauptursachen von Reisedurchfällen. Besonders bei Reisen in wenig entwickelten Ländern, wie zum Beispiel der Sowjetunion Mexiko, Südostasien und westliches Südamerika ist das Risiko hoch. Bei Kindern ist das Infektionsrisiko dreimal wahrscheinlicher, als bei Erwachsenen. So genannte Rucksacktouristen sind ebenfalls einem hohen Infektionsrisiko ausgesetzt.

Zeichen und Symptome von giardiasis?

Die häufigsten Symptome von giardiasis sind Durchfall und Unterleibsschmerzen. Durchfall muss aber nicht bei jeder Infektion auftreten. Weitere Symptome sind Übelkeit, Erbrechen, und Erschöpfung. Fieber ist eher selten. Der Schweregrad der Symptome kann sehr variieren von sanft oder keine Symptome bis zu schwerwiegenden Symptomen.

In der Regel beginnen die Symptome ca. 2 bis 3 Wochen nach Infektion. Meist dauert die Krankheit 2 bis 4 Wochen und heilt selbständig aus, wobei es aber auch sehr lange Verlaufsformen bis zu Jahren gibt.


Lexikon Übersicht
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z


Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Medhost ¦ Startseite - Newsletter - Impressum - Disclaimer - Kontakt - Sprache ¦ Deutsch - English
1999 - 2007 Copyright Promeus AG, Alle Rechte vorbehalten