Gesundheit Lexikon
A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z          

Koordinationstraining

Nur mit mehreren und verschiedenen koordinativ anspruchsvollen Übungen können die koordinativen Fähigkeiten ausgeprägt und vervollkommnet werden. Nur in der Tätigkeit entwickelt sich eine Fähigkeit. Sie muss gefördert werden und der Verallgemeinerungseffekt kann nur erreicht werden durch verschiedene Übungen. Dies können sowohl neue, ungewohnte, komplizierte, schwierige und knifflige Übungen sein, wie auch einfache, die durch Kombinationen und Variationen erschwert werden können.

Die bestimmten Kriterien sind Neuheit und Ungewohnheit. Die zielgerichtete Variation ist die wichtigste Methode zur Ausprägung und Vervollkommnung der koordinativen Fähigkeiten. Die Verallgemeinerung bestimmter Steuerungs- und Regelungsprozesse wird durch die vielen verschiedenen Variationen und wechselnden Übungsbedingungen sowie der Ausführungen gefördert und die Bewegungserfahrungen erweitert. Das Üben unter ungewohnten Bedingungen und das Üben unter Zeitdruck sind von großer Bedeutung. Das verwenden der Kontrastmethode bedeutet den ständigen Wechsel einer oder mehrerer Ausführungsmerkmale einer Zielübung oder auch bedeutsame Spezialübungen. Weiter auseinanderliegende Krafteinsätze, die sich plötzlich ändern, erhöhen die allgemeine Bewegungserfahrung. Dies ist besser als durch kontinuierliche vorhersehbare Veränderungen in kleinen Schritten. Beim koordinativen Üben ist auch die Überpotential-Methode sehr wichtig.

Im Koordinationstraining sollten die koordinativen Reize bzw. Anforderungen höher sein als bei Ausführung der normalen Wettkampf bzw. Zielübung. Besonders hoch liegt in diesem Falle die Reizschwelle für nachweisbare Veränderungen im Sinne entsprechender koordinativer Funktionserweiterungen. Der informationelle Prozess liegt dabei wie auch bei der Höherorganisation besonders hoch.

/p> Aufgrund seiner Vielseitigkeit des Variationsreichtum sowie der Überraschungsmomente beim Üben ist das Koordinationstraining freudbetont und emotional anregend. Die Kreativität wird gefördert. Des weiteren kann der spielerische Charakter des Übens zur Trainingsauflockerung bewusst genutzt werden. Vorrangig sollten Übungen und Bewegungsaufgaben ausgewählt werden bei denen auf verschiedene variierte Signale mit ganzkörperlichen Bewegungshandlungen reagiert werden muss.


Fitness

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Medhost ¦ Startseite - Newsletter - Impressum - Disclaimer - Kontakt - Sprache ¦ Deutsch - English
1999 - 2007 Copyright Promeus AG, Alle Rechte vorbehalten