Gesundheit Lexikon
A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z          

Ayurveda-Diät

Der Ayurveda blickt auf eine lange Geschichte zurück, die Anfänge lassen sich nicht eindeutig feststellen. Er ist die Wissenschaft vom langen und gesunden Leben. Ayur bedeutet Leben, Veda heißt Wissen. Ayurveda ist die älteste bekannte indische Heilkunst, die noch heute praktiziert wird. Das damalige Wissen wurde in den vier Büchern der Wissenschaft, in den sog. Veden = „die Bücher der Weisheit“ niedergeschrieben. Sie lieferten die ersten schriftlichen Belege. Die zentralen Elemente der Ayurveda-Lehre sind die Doshas. Nach dieser Philosophie werden die Seele und der Körper und alle seine Teile aus fünf Elementen zusammengesetzt: Erde, Wasser, Feuer, Luft, Raum.

Bei dieser Diät werden Alter, Ess- und Lebensgewohnheiten und äußere Umstände besonders berücksichtigt. Ayurveda hilft uns dabei auszuwählen, bei welcher Stoffwechselaktivität zu welcher Jahres- und Tageszeit und bei welchen Krankheiten, welche Nahrungsmittel zu verzehren sind. Viel Gemüse, Getreide, Milch und Milchprodukte sind gegenüber Fleisch, Wurst und Fett erlaubt.

Die Menschen werden in drei Grundtypen eingeteilt, jede bekommt einen typorientierte Ernährungsplan. Als Ergänzung werden zahlreiche Tipps und Hinweise z. B. wie lange Pausen zwischen den Mahlzeiten, Massagen, Yoga und Meditation empfohlen.

Die drei Lebensenergien Kapha (Kombination aus Erde und Wasser), Pita (Kombination aus Wasser und Feuer) und Vata (Kombination aus Luft und Atmosphäre) sind in jeden Menschen unterschiedlich vorhanden. Je nachdem wie sie verteilt sind, muß die jeweilige Mahlzeit zusammengestellt werden. Diese Diät beinhaltet eine lakto-vegetable Kost, die auf Gemüse und Milchprodukte sehr viel Wert legt und ermöglicht damit einen ausgewogenen Nähr-, Energie- und Wirkstoffzufuhr.

Ein Vorteil ist es, dass man keine Kalorien und Fett zählen muß, man darf eigentlich alles essen, nur auf die Mengenanteile muß geachtet werden. Die Ernährung ist sehr abwechslungsreich, sodass auch langfristig kein Mangel zu befürchten ist.

Die Ayurveda-Diät ist aber nur für Personen geeignet, die allgemeine Ayurveda Kenntnisse besitzen.

Diese Diät sollte am besten in einer Ayurveda-Klinik vorgenommen werden, weil dort die ergänzenden Maßnahmen, wie Yoga, Meditation oder bestimmte Massagen vor Ort vorhanden sind.

Für Personen, die an Übergewicht, Essstörungen, Allergien leiden oder Psychosomatische- oder Immunerkrankungen haben, ist diese Diät nicht geeignet.


Diät Übersicht

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Medhost ¦ Startseite - Newsletter - Impressum - Disclaimer - Kontakt - Sprache ¦ Deutsch - English
1999 - 2007 Copyright Promeus AG, Alle Rechte vorbehalten